!!! Eilmeldung !!! STADTMEISTERSCHAFTEN 2020 SIND ABGESAGT !!!

Der Ausrichter der diesjährigen Stadtmeisterschaften hat in Abstimmung mit dem Schirmherrn Harald Krüger die diesjährigen Stadtmeisterschaften abgesagt. Die betroffenen Vereine wurden heute Nachmittag über diese Entscheidung informiert.

Der Wortlaut der Information:

Hallo zusammen,

nachdem der erste Fall des Corona-Virus in Hameln gemeldet wurde, folgen jetzt zahlreiche Absagen von öffentlichen Veranstaltungen. Dies gilt auch für die Stadt Hessisch Oldendorf. In Abstimmung mit unserem Schirmherr Harald Krüger müssen wir die Stadtmeisterschaften leider ebenfalls absagen. Ob es einen neuen Termin gibt, können wir aktuell nicht sagen. Wir würden Euch dann natürlich rechtzeitig informieren.

Es tut uns sehr leid, wir sehen hier aber bei der großen Verantwortung keine andere Chance.

Viele Grüße
Eike Christian Claus
Sportwart TTC Hohenstein-Zersen

2. Mannschaft in der Rückserie noch immer ungeschlagen

Drei Spiele vor Ende der Rückserie weist die Mannschaft eine hervorragende Bilanz auf. Obwohl schon seit fünf Spielen auf den verletzten Markus Lohmann verzichtet werden musste, blieb das Team in allen Spielen unbesiegt. Das insgesamt in der Rückserie angesammelte Punktekonto erhöhte sich damit auf 12:2 Punkte.

Gegen den TuS Bad Pyrmont IV und den MTV Coppenbrügge gab es mit dem 9:1 bzw. 9:3 die erwarteten klaren Erfolge.

In Salzhemmendorf dagegen wurde es am Ende doch noch ziemlich eng, der 9:6 Erfolg musste hart erkämpft werden. Der überraschende Sieg von Ersatzspielerin Petra Hartmann gegen Tim Wiegmann im letzten Einzel des Abends kam da genau zum richtigen Zeitpunkt.

Das Spiel beim Tabellenführer Tuspo Bad Münder IV war ein echtes Highlight und bot gute Unterhaltung für die zahlreichen Zuschauer. Die kamen dann auch voll auf ihre Kosten, denn beide Mannschaften lieferten sich über fast vier Stunden ein tolles Match. Unsere Mannschaft führte 5:2, dann 6:3 und später 8:6 und war mehr als ein gleichwertiger Gegner. Am Ende trennten sich beide Teams 8:8 Unentschieden, mit dem die Kurstädter zufrieden sein konnten.

Ärgerlich dagegen der Punktverlust beim TB Hilligsfeld II. Durch den kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall von Oliver Loth musste die Mannschaft sogar mit doppeltem Ersatz antreten. Das war letztendlich nicht zu kompensieren und so musste man sich mit dem Unentschieden zufriedengeben.

Die Einzelbilanzen unserer Spieler können sich auch sehen lassen. So führt Dieter Müller die Rangliste der 1. Kreisklasse mit 12:1 Spielen an. Oliver Loth ist mit einer Bilanz von 7:0 Spielen ebenso noch ungeschlagen wie Marion Abraham mit 9:0 Spielen.

Kommenden Mittwoch kommt es zum Spitzenspiel gegen die SG Haverbeck, die aktuell mit nur vier Minuspunkten Tabellenzweiter ist.

Übersicht 2. Mannschaft

Kreispokal – Sensationeller Erfolg der 1. Mannschaft gegen Bezirksoberligist Fuhlen

Ein Tischtennis-Highlight erlebten gestern Abend die zahlreichen Zuschauer beim Kreispokalspiel unserer ersten Mannschaft gegen die Bezirksoberligavertretung des TSV Fuhlen. Die drei Klassen höher spielenden Gäste, die bis zu rd. 350 höhere Q-TTR-Werte aufweisen, unterlagen in einem hochklassigen und spannenden Spiel unserem Team mit 5:4. Bis zum Schluss war es ein ausgeglichenes Match, in dem Danijel Guzvinec, Thorsten Evers und Dennis Loth den Fuhlenern einen tollen Kampf boten und am Ende mit dem etwas glücklichen aber durchaus verdienten Sieg belohnt wurden.

Bis zum Stand von 4:4 konnte Danijel Guzvinec zweimal punkten, jeweils einen Zähler steuerten Thorsten Evers und Dennis Loth bei. Das letzte Spiel -Thorsten Evers gegen Nicolas Hill- musste über Sieg oder Niederlage entscheiden. Thorsten begann stark, nutzte die drei Punkte Vorsprung (Handicap) und setzte Nicolas von Beginn an mit aggressivem Angriff immer wieder unter Druck. Die ersten beiden Sätze gewann er mit jeweils 11:5. Im dritten und vierten Satz kam Nicolas besser ins Spiel, seine schnellen Topspins konnte Thorsten nicht wie gewohnt retournieren, mit 11:7 und 11:9 gingen die Sätze verloren. Die Spannung stieg. Es ging in den fünften Satz. Der Punktevorsprung von Thorsten hielt nicht lange, Nicolas glich zum 3:3 aus und ging mit 5:3 in Führung. Das musste eigentlich die Vorentscheidung sein, doch Thorsten kam zurück ins Spiel. Der Block funktionierte und die Aggressivität auch. Und als er den Satz mit 11:9 und damit das Spiel und das gesamte Match gewann kannte der Jubel keine Grenzen. Was für ein Spiel ….

Damit hat die Mannschaft die Runde der letzten 16 erreicht und nun ist fast alles möglich.

Thorsten Evers vs. Nicolas Hill

 

Der Matchball

Spielverlauf

 

 

1. Mannschaft besiegt Angstgegner Fischbeck klar mit 9:3

Mit einem derart klaren Ergebnis haben gestern Abend wohl selbst die größten Optimisten nicht gerechnet. Damit ist die Revanche für die Niederlage im Hinspiel an eigenen Tischen mehr als eindrucksvoll gelungen.

Der Spielverlauf kann durchaus als kurios bezeichnet werden. Der 2:1 Führung nach den Doppeln folgten zwei deutliche Niederlagen im oberen Paarkreuz, wobei das 0:3 von Andreas Glau gegen Carsten König schon als Überraschung gewertet werden muss. Spielstand damit 3:2 für Fischbeck. Doch unsere Mannschaft ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen, im Gegenteil: Alle folgenden sieben Spiele (!) wurden teilweise sehr deutlich zum 9:3 Endstand gewonnen. Nur Hinrich Vette mühte sich über fünf Sätze, bis er Dirk Schmidt schließlich knapp bezwang. Damit war das Match nach nur gut zwei Stunden beendet; auch außergewöhnlich, denn unter drei Stunden Spielzeit geht es bei diesem Stadtderby normalerweise nicht zu.

Durch diesen Sieg konnte der zweite Tabellenplatz gefestigt und dem bislang hartnäckigsten Verfolger eine empfindliche Niederlage zugefügt werden.

Hinrich Vette mit Problemen mit der Trainingshose

Hinrich Vette ohne größere Probleme mit seinen Gegnern

 

 

 

 

 

 

 

Danijel Guzvinec vs. Mirko Masur

Andreas Glau vs. Mirko Masur

 

 

 

 

 

 

Hinrich Vette zufrieden mit sich und der Mannschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spielverlauf