Erfolgreicher Abschluss der TTC Mannschaften

Alle Teams siegten in den letzten Spielen der Hinserie

Besser hätte man sich beim TTC den Ausklang der Hinserie nicht vorstellen können. Alle drei Mannschaften überzeugten in ihren letzten Spielen und die 2. Mannschaft sorgte sogar für eine Riesenüberraschung. Wie sind die Spiele ausgegangen, wer besiegte wen und wer war am erfolgreichsten?

1. Mannschaft

Bereits vor dem letzten Spiel hatte das Team den 2. Tabellenplatz erobert. Im Spiel gegen den TuS Bad Pyrmont II ging es nun darum, diesen Platz gegenüber den Verfolgern zu verteidigen.

Mannschaftsführer Hinrich Vette warnte davor, diesen Gegner zu unterschätzen und wies darauf hin, dass man sich gegen die Kurstädter erfahrungsgemäß immer sehr schwer tat. Diese Einschätzung traf dann auch zu, denn fast 3 ½ Stunden quälten sich Glau und Co. zum 9:5 Endstand.

Nach einem 2:1 in den Eingangsdoppeln bauten Andreas Glau und Danijel Guzvinec die Führung auf 4:1 aus. Die Kurstädter konterten und glichen zum 4:4 aus. Doch Dennis Loth behielt die Nerven und gewann im Anschluss sicher mit 3:0 Sätzen. Dies taten danach dann auch Glau, Guzvinec und Vette zur vorentscheidenden 8:4 Führung. Den Schlusspunkt zum 9:5 setzte Loth mit seinem zweiten Einzelsieg, wobei er einen 0:2 Satzrückstand und eine drohende Niederlage noch bravourös abwenden konnte. Zusammen mit Andreas Glau und Danijel Guzvinec war er der Matchwinner des Abends.

Mit diesem Erfolg wurde das Ziel erreicht und der 2. Tabellenplatz mit 10:4 Punkten und einem Punkt Vorsprung vor dem TSC Fischbeck gesichert.

Erfolgreichste Spieler der Hinserie waren Andreas Glau mit 12:1 Spielen, Danijel Guzvinec  mit 10:2 Spielen (super Serie!) und Hinrich Vette mit 7:3 Spielen.

Spielbericht TuS Bad Pyrmont II 
Tabelle

2. Mannschaft

Dem erwarteten 9:3 Erfolg gegen die SSG Marienau II folgte eine 9:5 Niederlage gegen die SG Haverbeck. Im letzten Spiel der Vorrunde wurde der ungeschlagene Spitzenreiter, der Tuspo Bad Münder IV, erwartet. Diesmal standen alle Stammspieler zur Verfügung, und so ging das Team hochmotiviert und konzentriert in dieses Match.

Die Doppel liefen optimal, dass alle zum Teil deutlich gewonnen werden konnten war sicherlich die erste Überraschung. Nach dem 4:0 durch Dieter Müller musste der erste Gegenpunkt hingenommen werden. Dann folgten klare Siege durch Markus Lohmann, Tiemo Ebbighausen und Oliver Loth zu einer unfassbaren 7:1 Führung. Dies schien die Vorentscheidung zu sein, war sie aber nicht, denn nun punkteten erst einmal die Kurstädter dreimal in Folge zum 7:4. Es folgten die Spiele im mittleren Paarkreuz und da waren Lohmann und Ebbighausen ihren Gegnern erneut deutlich überlegen und stellten den klaren 9:4 Erfolg sicher. Damit waren diese Beiden die Garanten für den Gewinn dieses Spiels.

Mit nunmehr 12:8 Punkten steht die Mannschaft auf dem 4. Tabellenplatz und hat den Anschluss an die Spitzenplätze damit nicht verloren.

Erfolgreichste Spieler der Hinserie waren Dieter Müller mit 15:4 Spielen, Tiemo Ebbighausen mit 11:4 Spielen und Oliver Loth mit 12:4 Spielen.

Spielbericht Tuspo Bad Münder IV
Tabelle

3. Mannschaft

Ein versöhnlicher Ausklang gelang auch dem Team um Mannschaftsführerin Petra Hartmann. Auch wenn das 7:0 gegen den Tabellenletzten, TuS Bad Pyrmont VII, erzielt wurde, muss ein solches Ergebnis erst einmal erspielt werden. Und es gab durchaus knappe und erwähnenswerte Spiele. Zum Beispiel das Doppel Petra Hartmann/Peter Köpcke, die nach 1:2 Satzrückstand im vierten Satz die drohende Niederlage nur knapp abwenden konnten, um dann den Entscheidungssatz deutlich zu gewinnen. Oder das Match von Gerhard Söffker, der das Kunststück fertigbrachte, nach 1:2 Satzrückstand im vierten Satz etliche Matchbälle abzuwehren, und diesen Satz dann noch mit 19:17 (!) zu gewinnen. Also langweilig war das Spiel sicherlich nicht.

Die Mannschaft hat nun 6:12 Punkte und steht auf dem 8. Tabellenplatz.

Erfolgreichste Spielerin war Petra Hartmann mit 10:4 Spielen und Majdal Rasho mit 7:5 Spielen.

Spielbericht TuS Bad Pyrmont VII
Tabelle

 

Schreibe einen Kommentar


(required)