Punktgewinn für 1. Herren in Emmerthal

Ohne den verletzten Spitzenspieler Andreas Glau musste das Team gestern Abend in Emmerthal antreten. Sicher nicht die besten Aussichten, denn bei einem weiteren Sieg sollte erneut die Tabellenspitze übernommen werden. Doch die Akteure des TTC zeigten sich entschlossen, diese Lücke zu schließen und den Gastgebern das Feld nicht kampflos zu überlassen.

Dies zeigte sich schon in den Eingangsdoppeln, die eine 2:1 Führung und die erste positive Überraschung brachte. Dabei zeigten Dennis und Oliver Loth einen spiel- und nervenstarken Auftritt.

Die beiden nun folgenden Spitzeneinzel gingen leider verloren. Im mittleren Paarkreuz gab es ein 1:1, wobei der sehr gute Auftritt von Dennis Loth ebenfalls für eine positive Überraschung sorgte: 3:0 gegen Jürgen Uhlit. Mit einem 1:1 endeten auch die Spiele im unteren Paarkreuz zum Zwischenstand von 5:4.

Spitzenspieler Danijel Guzvinec hatte etwas Pech und verlor das Spitzenspiel gegen Michael Kroll mit 1:3 Sätzen. In einem äußerst knappen Match behielt Hinrich Vette die Ruhe und siegte mit 3:1 gegen Andreas Brink. Die knappe Führung der Emmerthaler baute Jürgen Uhlit mit einem 3:0 Erfolg über Thorsten Evers auf 7:5 aus und sorgte damit für eine Stresssituation für den TTC. Nun musste in jedem der noch folgenden Spiel gepunktet werden, sollte noch ein Sieg errungen werden. Und dies taten unsere Akteure dann auch recht eindrucksvoll. Die folgenden drei Spiele wurden ohne Satzverlust gewonnen. Bravo! So wurde aus einem 5:7 Rückstand eine 8:7 Führung. Und wieder waren es Dennis Loth mit seinem zweiten Einzelsieg und Ersatzspieler Roger Feldmann, der ebenfalls sein zweites Einzel souverän gewann, die sich energisch gegen die drohende Niederlage stemmten. Oliver Loth machte dann auch kurzen Prozess und ließ seinem Gegner keine Chance.

Nun musste das letzte Doppel für die Entscheidung sorgen, und dass entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Es folgten fünf spannende Sätze mit einem am Ende glücklichen Ausgang für die Gastgeber. So gab es -objektiv betrachtet- ein leistungsgerechtes unentschieden und die erneute Tabellenführung für unser Team, die aber wohl nur bis zum kommenden Wochenende hält.

Spielverlauf

Schreibe einen Kommentar


(required)