1. Herren bringt den Herbstmeister an den Rand einer Niederlage

Das war knapp für den TSV Fuhlen III; etwas Glück und ein paar Pünktchen mehr in der einen oder anderen Situation und unsere Mannschaft hätte als durchaus verdienter Sieger die kurze Heimreise antreten können. So gab es am Ende ein für die Gastgeber schmeichelhaftes 8:8-Unentschieden. Schade, dennoch muss dieses Ergebnis als Erfolg gewertet werden, zumal die Fuhlener in Bestbesetzung antraten. Auf jeden Fall wurde den zahlreichen Zuschauern in den 3 ½ Stunden hervorragendes spannendes Tischtennis mit zum Teil spektakulären Ballwechseln auf beiden Seiten geboten.

Wie schon so oft war Andreas Glau überragender Akteur unseres Teams. Erneut gewann er beide Einzel, diesmal gegen schwer zu spielende Gegner. Diese Erfahrung machte dann auch Danijel Guzvinec, der gegen Sven Küchler nicht die geeigneten Mittel fand. Umso erfreulicher war sein 5-Satz Erfolg gegen Nicolas Hill, und das nach einem 0:2 Satzrückstand.

Im mittleren Paarkreuz waren diesmal die Fuhlener überlegen. Lediglich Thorsten Evers konnte gegen Ralph-Peter Nagel gewinnen. Ohne Erfolg blieb unerwartet Hinrich Vette, dem die Spielweise seiner Gegner nicht entgegen kam.

Das untere Paarkreuz wurde ersatzweise durch Dieter Müller und Tiemo Ebbighausen aus der 2. Mannschaft  besetzt. Mit zwei Siegen war Ebbighausen fleißiger Punktesammler, ein Sieg steuerte Müller bei.

Von Beginn an war es ein Match auf Augenhöhe. Die Gastgeber lagen nach den Doppeln mit 2:1 und danach mit 3:1 und 4:3 in Führung. Dann zog unser Team auf 7:4 davon. Nachdem Fuhlen zum 7:7 ausgleichen konnten ging unser Team erneut zum 8:7 in Führung. Ein Punkt war sicher.

Im Abschlussdoppel standen Guzvinec/Evers vor der von der Papierform her unlösbaren Aufgabe gegen die bislang ungeschlagenen Hill/Küchler. Und mit ein bisschen Glück hätten sie das Spiel gewinnen können, nach einer 2:1 Satzführung ging der 4. Satz mit 12:10 verloren. Und im 5. Satz war bis zum 8:8 noch alles offen. Dann ließ die Konzentration ein wenig nach und Fuhlen glich mit dem Sieg zum 8:8 aus.

Hill/Küchler vs. Guzvinec/Evers

Die Mannschaft belegt nach der Hinrunde den 3. Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellenzweiten Post SV Bad Pyrmont II. Fuhlen als Herbstmeister ist mit nur zwei Punkten Vorsprung weiterhin in unmittelbarer Reichweite. Die Rückrunde bleibt also spannend.

Spielverlauf

Schreibe einen Kommentar


(required)