Unglückliche 5:9 Niederlage für 1. Herrenmannschaft

Eigentlich gehört der TSV Groß-Berkel zu den Mannschaften, die als schlagbar gelten. Warum das an diesem Abend nicht möglich war, fasst Mannschaftsführer Hinrich Vette so zusammen: „Totales Chaos, im 2. Durchgang ging leider gar nichts, wir hatten sehr oft Pech und haben alle auch blöd gespielt“. Was war passiert …?

Zunächst die Doppel, und da „schwächelt“ das Team, wie auch schon in den ersten beiden Punktspielen. Nur Andreas Glau/Hinrich Vette gewannen und so begann die Partie mit einem 1:2 Rückstand. Dann lief es besser, beide Spitzenspieler des TTC waren erfolgreich und sorgten erst einmal für die 3:2 Führung. Dabei bezwang Andreas Glau seinen Angstgegner Andreas Slabon knapp im 5. Satz und Danijel Guzvinec in einer Galavorstellung Bastian Krückeberg mit 3:0 Sätzen.

Andreas Glau

Danijel Guzvinec

 

 

 

 

 

 

Die Gäste konterten umgehend, gewannen beide Spiele im mittleren Paarkreuz und hatten nun mit 4:3 den alten Vorsprung wieder hergestellt.

Tiemo Ebbighausen

In den letzten beiden Spielen des ersten Durchgangs dominierte dann wieder unser Team. Stefan Birke und Ersatzspieler Tiemo Ebbighausen gewannen sicher ihre Spiele. Neuer Spielstand: 5:4 für den TTC.

Der zweite Durchgang begann und das Schicksal nahm seinen Lauf. Erst verloren Andreas Glau und Danijel Guzvinec ihre Spiele sehr knapp und unglücklich, und dann auch noch Hinrich Vette. Dabei half das Glück diesmal leider nur den Gästen, denen die viele Netzbälle in den entscheidenden Phasen zu Hilfe kamen. So wurde aus einer knappen Führung ein 5:7 Rückstand.

In den folgenden beiden Spielen brauchten die Gäste dann allerdings kein Ballglück, sie waren unseren Akteuren diesmal deutlich überlegen. Dadurch verschwand auch das letzte Fünkchen Hoffnung auf ein doch noch gutes Ende.

Als Fazit ist festzuhalten, dass das Ergebnis zu hoch ausgefallen ist und oftmals im Gegensatz zu den gezeigten Leistungen steht. Dies haben fairerweise auch die Gäste zugegeben.

Schon am nächsten Mittwoch geht es gegen den Tabellenvorletzten SG Haverbeck. Da sollte dann ein Sieg eingefahren werden.

Spielverlauf

Schreibe einen Kommentar


(required)